Stellungnahme zum Pressetermin am 24.05.2019

Am Freitag, 24.05.2019 war der JAEB Troisdorf, vertreten durch die Vorsitzende Carola Kubany, bei dem Pressetermin „Einheitliche Vergabe der Kitaplätze“ anwesend und wurde über die folgende Neuerung informiert:

Ab dem Kindergartenjahr 2020 werden alle Troisdorfer Träger von Kindertagesstätten ab Anfang Februar die Zu-/Absagen für die Troisdorfer Kinder verschicken. Zu diesem Zweck wurde der jährliche Termin für den Jugendhilfeausschuss von Mitte März auf Ende Januar vorverlegt. In diesem Termin werden jährlich die Pauschalen für die Kindergartenplätze genehmigt. Erst daraufhin können die Träger verbindliche Zusagen an die Eltern verschicken.

Bisher hat jeder Träger die Zusagen individuell umgesetzt. Das hat in der Vergangenheit bei den Eltern zu Unruhe und vermehrten Nachfragen geführt.

Durch die Vereinheitlichung des Verfahrens erhofft sich die Stadt Troisdorf eine bessere Umsetzung bei der Kitaplatzvergabe und für die Eltern die in der „ersten Runde“ leer ausgehen wird eine zügigere Bearbeitung der Bedarfe erwartet.

Wir als JAEB Troisdorf sehen die Vereinheitlichung des Verfahrens positiv. Je früher wir als Eltern über die zukünftige Betreuung unserer Kinder Bescheid wissen, desto eher können wir auch den beruflichen Wiedereinstieg mit den Arbeitgebern besprechen. Daher hoffen wir dass die frühere Terminierung der Zu-/Absagen den Troisdorfer Eltern zugutekommt.

Über ein Feedback von euch freuen wir uns. Teilt uns mit was bei euer Kitaplatzsuche gut und was noch verbesserungswürdig war.

Link zum Presseartikel der Stadt Troisdorf